Christines Seychellenreise – zurück auf Mahé

Bei Ankunft auf Mahé nach einer Stunde sahen wir die MS Europa2 im Hafen liegen, im Norden der Insel regnete es, im Süden war es schön. Nach Empfang unseres Gepäckes wurden wir vom Autovermieter schon erwartet, alles klappte wieder prima. Diesmal war es ein Automatikwagen der Firma Hyunda 10, ein Grande. Under Weg führte erstmal Richtung Flughafen, hier wollten wir uns ein Möbelgeschäft anschauen und wir haben es auf Anhieb gefunden. Es gibt hier sehr schöne Massivholzmöbel und wir haben ganz schön viel Zeit hier verbracht und ganz viel mit den Inhabern gesprochen und letzten Endes ein Weinregal gekauft.. Nebenan war ein Take Away, der kam uns gerade recht. In diesen kann man wunderbar essen für recht wenig Geld und es schmeckt…….. immer!! „Christines Seychellenreise – zurück auf Mahé“ weiterlesen

Christines Seychellenreise – Praslin – La Digue

Unterwegs begleiteten uns fliegende Fische, ein ganzer Schwarm. Nachdem wir auf Praslin ankamen, unsere Koffer in Empfang genommen haben (meiner war der letzte!!!), sind wir Richtung Parkplatz marschiert, immer am türkisfarbenen Wasser des Hafenbeckens vorbei. Auf dem Parkplatz wurden wir von der supernetten Mitarbeiterin der Mietwagenfirma Aventure Car Hire begrüßt. Wir bezahlten ebenfalls in bar, das Auto wurde uns erklärt und los ging es. Dieses Mal war es ein Kia. Wir haben gleich einen Einkauf im Supermarkt gemacht und dann ging es recht abenteuerlich zum Anse La Blague in das Summer Self Catering, was uns Volker Karpen empfohlen hatte. Es ging bergauf und bergab durch einen richtigen sagen wir mal Palmenwald, wir fuhren unter einem grünen Dach kann man sagen. „Christines Seychellenreise – Praslin – La Digue“ weiterlesen

Christines Seychellenreise Februar 2018

Ich heiße Christine, bin 54 Jahre alt und habe nun zum zweiten Mal die Seychellen besucht, weil ich mich vor 4 Jahren in diese unglaublich wunderschönen Inseln verliebt habe. Auch diese Mal war ich wieder sehr beeindruckt und habe mich nach der Ankunft gleich wie Zuhause gefühlt. Diese Mal stand Mahé auf dem Programm, wir haben uns erstmal den Süden angeschaut (gewohnt haben wir im Crown Beach am Anse Royal), danach fuhren wir nach Praslin (meine Lieblingsinsel), hier haben wir im Summer Self Catering Appartement am Anse La Blague gewohnt (supertoll) und anschließend sind wir wieder nach Mahé gefahren und haben uns nochmal den Norden angeschaut (gewohnt haben wir am Beau Vallon in den Sables D’Or Appartements). „Christines Seychellenreise Februar 2018“ weiterlesen

Theresas Seychellentraum – Ankunft im Paradies

Ein lang gehegter Traum geht in Erfüllung – endlich auf die Seychellen!

Seychellen – aus einem Urlaubstraum wurde ein Traumurlaub

5 Jahre lang hatte ich den Traum eines Urlaubs mit weißen Sandstränden, Palmen und kristallklarem Wasser. Eine Belohnung sollte es werden für eine abgeschlossene Weiterbildung. Nur wohin?  Viele Stunden online in diversen Foren haben schließlich die Entscheidung gebracht – die Seychellen. Nur so einfach ist es dann doch nicht. Man muss schon sehr genau wissen was man will, damit man auf der richtigen Insel landet. Wir wollten keinen ausschließlichen Strandurlaub, sondern auch unterwegs sein und Land und Leute kennen lernen. Schnorcheln, Tauchen, Wandern, natürlich auch mal ein Tag am Strand – das musste alles mit rein. Kofferpacken mittendrin wollten wir nicht, also kein Inselhopping. Damit war die Entscheidung klar- Mahé soll es werden. „Theresas Seychellentraum – Ankunft im Paradies“ weiterlesen

Ponta Delgada ein erster Eindruck

die inoffizielle Hauptstadt der Azoren.

Heute bin ich den ganzen Tag durch Ponta Delgada gelaufen und war ganz schön beeindruckt von der Größe dieser kleinen Stadt auf São Miguel.

Ponta Delgado ist Verwaltungshauptstadt des Archipels der Azoren. Somit gibt es hier alles, was man zur Administration von neun Inseln im Atlantik benötigt: Behörden, Justiz, Banken, vielerlei Geschäfte, Boutiquen, Kino, eine Universität, diverse Kirchen und natürlich einen großen Hafen. Alles liegt dicht beieinander und lässt sich prima zu Fuß erkunden. „Ponta Delgada ein erster Eindruck“ weiterlesen

Azoren – mitten im Atlantik

mein Sprung auf ein paar Inseln im Ozean!

Schon immer wollte ich auf die Azoren. Mitten im Atlantischen Ozean liegen sie auf der traditionellen Segelroute zwischen Amerika und Europa. Ich habe in den letzten Jahren viele längere Segelreisen unternommen, aber die Azoren lagen irgendwie nie auf der Strecke. Für Seefahrer eine Ewigkeit von der alten Heimat entfernt, bin ich nun einfach in zehn Stunden über Portugal zu der Inselgruppe geflogen und habe den Ozean unter mir betrachtet und mich gefragt, ob wohl der eine oder andere Segler gerade mit schweren Sturmböen zu kämpfen hat. Ist es nicht ein Wunder, wie wir heutzutage reisen und dabei die Welt sozusagen im Vorbeiflug erkunden können. „Azoren – mitten im Atlantik“ weiterlesen

Helgoland 2015

Jedes Jahr wieder reisen wir nach Helgoland und sammeln neue Ideen, die wir das ganze Jahr über dann umsetzten. Hier hat alles begonnen und hierher kommen wir immer zurück 🙂

Helgoland ist für uns das La Digue des Nordens – ein Rückzugsort, eine Insel der Gelassenheit. Völlig zu Unrecht wurde diese Insel häufig als der Fuselfelsen von Deutschland bezeichnet. Das ist aber wohl eher der Name der alten norddeutschen Mundart aus der Zeit der Butterfahrten, die man nutzte, um das wenige Geld, dass man hatte sinnvoll anzulegen. Da Helgoland außerhalb der 12 Meilen Zone vom Festland liegt, ist der Alkohol immer noch zollfrei zu haben, aber längst ist dies nicht mehr der alleinige 😉  Grund, diese schöne Insel zu besuchen. Eine Biologische Anstalt, das Naturschutzgebiet, die Lange Anna und die zahlreichen Robben auf der kleinen Düne bestimmen heutzutage die Wanderrouten der Besucher. „Helgoland 2015“ weiterlesen