Christines Seychellenreise – Praslin – La Digue

Unterwegs begleiteten uns fliegende Fische, ein ganzer Schwarm. Nachdem wir auf Praslin ankamen, unsere Koffer in Empfang genommen haben (meiner war der letzte!!!), sind wir Richtung Parkplatz marschiert, immer am türkisfarbenen Wasser des Hafenbeckens vorbei. Auf dem Parkplatz wurden wir von der supernetten Mitarbeiterin der Mietwagenfirma Aventure Car Hire begrüßt. Wir bezahlten ebenfalls in bar, das Auto wurde uns erklärt und los ging es. Dieses Mal war es ein Kia. Wir haben gleich einen Einkauf im Supermarkt gemacht und dann ging es recht abenteuerlich zum Anse La Blague in das Summer Self Catering, was uns Volker Karpen empfohlen hatte. Es ging bergauf und bergab durch einen richtigen sagen wir mal Palmenwald, wir fuhren unter einem grünen Dach kann man sagen. „Christines Seychellenreise – Praslin – La Digue“ weiterlesen

Christines Seychellenreise Februar 2018

Ich heiße Christine, bin 54 Jahre alt und habe nun zum zweiten Mal die Seychellen besucht, weil ich mich vor 4 Jahren in diese unglaublich wunderschönen Inseln verliebt habe. Auch diese Mal war ich wieder sehr beeindruckt und habe mich nach der Ankunft gleich wie Zuhause gefühlt. Diese Mal stand Mahé auf dem Programm, wir haben uns erstmal den Süden angeschaut (gewohnt haben wir im Crown Beach am Anse Royal), danach fuhren wir nach Praslin (meine Lieblingsinsel), hier haben wir im Summer Self Catering Appartement am Anse La Blague gewohnt (supertoll) und anschließend sind wir wieder nach Mahé gefahren und haben uns nochmal den Norden angeschaut (gewohnt haben wir am Beau Vallon in den Sables D’Or Appartements). „Christines Seychellenreise Februar 2018“ weiterlesen

Sue’s Seychellen-Schnack, Tag 7 – Ankunft im Dschungelcamp

Nun war es soweit… auf zu dem nächsten Ziel meiner Seychellen-Entdeckung! Mit der Inselfähre Cat Cocos geht es über Praslin weiter nach La Digue. Am Fähranleger angekommen, merkt man sofort den gewissen Unterschied zu Mahé – es gibt hier so gut wie keine Autos.

Der Transfer zur Unterkunft erfolgt entweder zu Fuß, per Golfcart oder mit einem der wenigen Taxis. Ich entscheide mich für die bequeme Variante und fahre mit dem Taxi. Und da war sie nun – meine Unterkunft für die nächsten 2 1/2 Wochen – das Dschungelcamp. Ein schnuckliges kleines Häuschen zum Wohlfühlen. Meine Nachbarn und Mitbewohner: Riesenschildkröten, Hühner, Flughunde, Geckos und viele andere mehr. Ich freue mich auf neue spannende Abenteuer auf La Digue!

Sue