Christines Seychellenreise Februar 2018

Ich heiße Christine, bin 54 Jahre alt und habe nun zum zweiten Mal die Seychellen besucht, weil ich mich vor 4 Jahren in diese unglaublich wunderschönen Inseln verliebt habe. Auch diese Mal war ich wieder sehr beeindruckt und habe mich nach der Ankunft gleich wie Zuhause gefühlt. Diese Mal stand Mahé auf dem Programm, wir haben uns erstmal den Süden angeschaut (gewohnt haben wir im Crown Beach am Anse Royal), danach fuhren wir nach Praslin (meine Lieblingsinsel), hier haben wir im Summer Self Catering Appartement am Anse La Blague gewohnt (supertoll) und anschließend sind wir wieder nach Mahé gefahren und haben uns nochmal den Norden angeschaut (gewohnt haben wir am Beau Vallon in den Sables D’Or Appartements).

Wir haben uns sehr kurzfristig entschlossen auf die Seychellen zu fliegen und dank Meerzeitreisen hat alles vorzüglich geklappt!! Wir haben schnell einen recht günstigen Flug mit Emirates Airlines gebucht, Abflug war von Frankfurt über Dubai nach Victoria und zurück. Alles andere wurde superschnell von Meerzeitreisen vorgeschlagen und dann auch gebucht. Nach Ankunft auf Mahé , die Einreise ging sehr zügig, die Koffer waren auch schnell vor Ort und der Mietwagen wartete schon auf uns, (OKAP Cars), wir haben vor Ort bezahlt in Euro und nachdem wir den Hyundai i10 in Empfang genommen hatten, ging es in Richtung Süden zum Anse Royal. Das Crown Beach haben wir gleich gefunden, es liegt direkt am Strand. Wir mussten auch nicht lange warten, bekamen nach dem Einchecken  ein Begrüßungsgetränk (frisch gepressten Mangosaft) und konnten alsbald unser Zimmer mit Meerblick beziehen. Es war ein großes Zimmer mit riesigem Schrank, großem Boxspringbett, kleiner Teeküche, riesigem Balkon sowie einem wunderschönen Badezimmer. Hier fiel mir sofort auf, dass die Drücker der Toilettenspülung in Form der Coco de Mer waren……..Alles in allem ein sehr gepflegtes Hotel, ausgestattet mit Massivholzmöbeln, sehr ansprechend. Wir hatten Frühstück gebucht und man konnte von 7.30 bis 10.30 oder 11 Uhr frühstücken. Serviert wurde vorweg immer ein leckerer Obstteller, dann alles aus der Speisekarte, was man wollte. Die kleine Ameisenstraße an der Decke hat nicht wirklich gestört 🙂 🙂 Man konnte abends auch sehr gut im Restaurant essen und hätte für die Zeit auch komplett HP nachbuchen können, was wir nicht getan haben, weil wir auch am Anse Royal die Appartements Dauphine am Strand aufgesucht haben, wo man auch in dem kleinen Restaurant sehr gut essen konnte. Das haben wir dann auch zweimal getan. Das Crown Beach Hotel hat eine sehr schöne Terasse, ebenso einen Pool, den wir aber nicht genutzt haben, zumal das Meer direkt vor der Tür war. Ich selber bin auch viel gelaufen und habe mir sehr viel angeschaut, es waren viele Krabben am Strand unterwegs, ebenso die Flughunde (Fruitbats) und viele Fischreiher. Im Wasser hatte man beim Schnorcheln das Gefühl, ein Aquarium zu besuchen………


Mit dem Auto sind wir zum Anse Royal gefahren, haben hier zwei wunderschöne Tage am Strand verbracht, viel mit Einheimischen geredet, die auch gerne ein paar Kokosnüsse öffneten, am nächsten Tag sind wir zum Anse Intendance gefahren (mein  Strand auf Mahé) wo wir fast allein waren, anschließend haben wir das Atelier von Michael Adams, das Chez Batista am Takamaka Strand besucht und uns im Strandlokal mit Meerblick einen Fisch gegönnt. Den Takamaka Rum nicht zu vergessen. Diese Destille sollte man auch besuchen. Dann ging es noch weiter zum Anse La Mouche und zurück durch die Berge zum Anse Royal am Gewürzgarten vorbei und zurück zum Hotel. In Victoria waren wir auch, weil wir alte Geldscheine in der Nationalbank gegen neue tauschen mussten, was ebenfalls ein Erlebnis war. In einer Bank kann auch ganz gemütlich ohne jegliche Hektik gearbeitet werden…..Schnell gingen die Tage vorbei und wir mussten zum Fährhafen fahren um auf die Fähre Cat Cocos zu gelangen , die uns in 60 Minuten nach Praslin bringen sollte. Am Hafen angekommen gaben wir den Mietwagen ab und holten die Fährtickets und schon bald ging es los nach Praslin (meine Lieblingsinsel).

Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*