Sue’s Seychellen-Schnack – Januar 2017

Sue’s Seychellen-Schnack – Dezember 2016, Christmas Special

Kalter Weihnachtspunsch, Stollen und Weihnachtslieder im Reggae-Style, so wurden wir auf Weihnachten eingestimmt… Es gibt hier zwar keinen Schnee und kalte Temperaturen schon gar nicht, aber dafür unendliche viele, in allen Farben blinkende und leuchtende Lichter! Star Shower Motion wäre wie gemacht für die Seychellen… ?

An Heiligabend geht’s bei 30 Grad an den Strand, bewaffnet mit einem USB-Tannenbäumchen. Es gibt Weißwein zum Sonnenuntergang ?. Danach geht’s zum Weihnachtsdinner.

Die Einheimischen gehen am 24.12. abends nur in die Kirche, gefeiert wird erst am 25.12. Weihnachten ist hier mehr eine große Party, die mit Familie und Freunden gefeiert wird!

Und nun lasse ich die Bilder sprechen…

 

Zwaye Nwel, Bonn E Erez Ane!

Sue

Sue’s Seychellen-Schnack – Fazit

Zurückblickend sage ich, dass meine Erwartungen von den Seychellen in ganzer Linie übertroffen wurden. Der Eindruck, den ich bei der Ankunft auf den Seychellen am ersten Tag meiner Reise hatte, wurde aufrechterhalten und ich habe mich in diese Inselgruppe verliebt!

Auch wenn man sich nach annährend 4 Wochen Hitze, hoher Luftfeuchtigkeit und dem einen oder anderen Mückenstich wieder auf die Heimat freut, weiß ich schon jetzt, dass ich auf jeden Fall zurückkehren möchte, um die vielen schönen Orte wiederzusehen, aber auch um die noch nicht gesehenen Orte zu entdecken.

Auch freue ich mich schon jetzt auf weitere Erkundungen der unendlichen Unterwasserwelt sowie auf meine vielen kleinen Freunde an Land und im Wasser – die Flughunde, die Geckos, die Fledermausfische, die Füsiliere, die Riffbarsche… Die Seychellen sind mit ihren Nebelwäldern und Felsen einfach einzigartig und eine traumhaft schöne Inselgruppe mit vielen Facetten.

Ich freue mich schon heute auf meine Rückkehr ins Paradies!

Sue

Sue’s Seychellen-Schnack, Tag 29 – Finish

Das Wort „Finish“ hat an dieser Stelle eine doppeldeutige Bedeutung. Zum einem geht es heute wieder nach Hause, meine erste Seychellen-Reise geht heute zu Ende. Zum anderen darf ich heute noch den 9. Seychellen-Marathon erleben.

Nein, ich nehme nicht teil, sondern schaue nur zu wie die wirklich tapferen, vielleicht auch ein wenig verrückten Athleten sich auf den Weg auf ihre 5, 10, 21 oder 42,195 km machen.

Ich packe in der Zwischenzeit meinen Koffer… Kurz vorm Ziel kommen die Läufer an meiner Unterkunft vorbei – einige laufend, aber auch viele gehend. Kein Wunder bei gefühlten 45°C.

Nachdem ich mit Koffer packen fertig bin, gehe ich nochmal zum Ort des Geschehens und schaue mir den Zieleinlauf einiger Läufer an. Ich bin beeindruckt von der Leistung dieser Atheleten.

Anschließend mache ich mich auf den Weg zum Flughafen und beginne damit den Zieleinlauf meines ersten Reisemarathons auf die Seychellen. Am Ende der Reise heißt es dann auch für mich vorerst: FINISH!

Sue

Sue’s Seychellen-Schnack, Tag 28 – Perfekter Sonnenuntergang, letzter Versuch

Da war er nun, der perfekte Sonnenuntergang… Auch wenn es unglaublich klingen mag. Die Sonne geht unter und trifft auf das Meer. Und dieser Moment ist perfekt zu sehen, auch wenn vereinzelt ein paar kleine Wolken die Sonne umranden.

Leider – wie sollte es auch anders sein – war ich auf diesen Moment überhaupt nicht vorbereitet, denn ich hatte es nicht mehr für möglich gehalten. Die gute Spiegelreflex-Kamera lag im Safe 🙁 .

Was soll’s, so konnte ich diesen perfekten Moment einfach nur genießen und zum Glück war ja auch noch die Kompakt-Kamera an Bord, um diesen Moment zumindest zu dokumentieren. Glaubt einem ja sonst keiner, dass es doch noch zum perfekten Sonnenuntergang gekommen ist.

Yes, es hätte perfekter nicht sein können 🙂 .

 
Sue

Sue’s Seychellen-Schnack, Tag 27 – Tauchen auf Mahé, Teil 2

Hier schließt sich nun der Kreis… Auf Mahé machen ich mich auf zu den letzten beiden Tauchgängen meiner Reise. Mit dem Boot geht es nach Twin Barges und Aquarium.

Der erste Tauchgang bei Twin Barges ist der erste Wracktauchgang meines Taucherlebens. An diesem Tauchplatz wurden zwei Schuten versenkt, um eine schöne Unterwasserwelt für Taucher zu schaffen. Und ja, hier hat sich so einiges Interessantes angesiedelt… Es ist sehr spannend und aufregend für mich!

Auf dem Streifzug durch die beiden Wracks entdecken wir viele faszinierende Unterwasser-Lebewesen, z.B. viele Steinfische und Drachenköpfe, Rotfeuerfische, Masken-Igelfische und beim Austauchen am benachbarten Riff einen Schaukelfisch, Weißrücken-Anemonenfische und eine schlafende Suppen-Schildkröte. Aber am beeindruckendsten sind die riesigen Langbein-Langusten, die sich am Boden des Wracks verstecken. Sehr spannend, wie die Natur die beiden Wracks erobert!

Der Name des zweiten Tauchplatzes ist Programm, denn hier fühlt man sich wirklich wie in einem Aquarium. Wir sehen viele Schwärme von vor allem kleinen bunten Fischen, aber auch größere Vertreter der Unterwasserwelt. Ich freue mich, gleich zweimal die Bekanntschaft mit einem weiteren Bewohner des Meeres zu machen – dem Oktopus! Auch die kleinen Nacktschnecken, die unsere Wege kreuzen, sind schön anzusehen.

Abschließend kann ich nur sagen, dass ich während meiner 14 Tauchgänge auf den Seychellen rundum verwöhnt wurde. Ich hätte mir nie träumen lassen, dass ich in so kurzer Zeit so viele Lebewesen der unendlichen Unterwasserwelt kennenlernen würde. Vielleicht bin ich nun auch schon ein wenig für andere Tauchreviere verdorben. Aber ich bin mir sicher, dass es in diesem unbekannten Universum noch so viel zu entdecken gibt, dass es mir niemals müde wird!

Sue